Fünfzehn Sätze für eine nützliche Software namens Dropbox. Das 2007 veröffentlichte Programm ist für für Windows, Linux und Mac kostenlos (mit 2 GB Speicherplatz) erhältlich unter dropbox.com.

Das Programm synchronisiert einen lokalen Ordner mit einem 2 GB großen Online-Speicherplatz (kostenpflichtig auf 50GB erweiterbar). Die Ordner können sowohl über mehrere Computer des gleichen Benutzers als auch zwischen verschiedenen Anwendern synchronisiert werden. Dies eröffnet mehrere Anwendungsmöglichkeiten:

  • Online-Backup. Die lokal angelegten Dateien werden auch online abgelegt. Somit wird automatisch eine Sicherheitskopie erstellt. Auch gelöschte Dateien lassen sich wiederherstellen. Auch lassen sich die Dateien über die dropbox Webseite nach dem Login von jedem Rechner aus runterladen.
  • Mehrere Rechner synchronisieren. “Ach misst, die Datei ist auf dem anderen Computer”. Mit Dropbox werden Dateien auch zwischen Computern aktuell gehalten.
  • File-Sharing und kollaboratives Arbeiten. Dateien lassen sich auch mit anderen Personen teilen (Computer Supported Cooperative Work). Praktisch, wenn man gemeinsam an mehreren Dateien arbeitet
  • File-Storing: 200 MB Fotos verschicken? Zu groß für einen Email-Anhang. Kein Problem als Download Link. Dropbox hat einen speziellen “Public” Ordner, dort abgelegte Dateien kann man als Link verschicken.

Pro:
+ Zugriff ist schnell, weil man stets die Datei auf dem lokalen Gerät gespeichert hat und nicht von der Internetgeschwidigkeit abhängig ist
+ Die Software ist sehr einfach zu bedienen und für viele Betriebssysteme verfügbar.

Kontra: - Auch wenn die Dateien verschlüsselt übertragen werden: Sensible Daten will man möglicherweise nicht auf fremden Servern (hier: Amazon S3) speichern.
- Die Software ist auf einen Ordner beschränkt

Fazit (Update Oktober 2009): Sehr nützlich, ist seit zwei Jahren eine meiner meist verwendeten Helferlein. Die Installation & das Verwenden ist sehr unkompliziert – ich empfehle die Software einfach mal auszuprobieren!

dropbox.com (Windows, Linux und OS X Download)
Dropbox droplet (OS X: Sehr praktische Drag & Drop Erweiterung)

Kopfhörer

Dezember 19th, 2008

Drei interessante Ohrhörer in drei Preisklassen: Sennheiser CX 300 oder Sony MDR-EX85LP oder AKG 314P (amazon.de). Letzterer liegt nach einer Hörprobe recht genau auf dem Niveau des mitgelieferten Apple iPod Hörers. Viel Spaß.

Multifunktionsdrucker Empfehlung

Dezember 19th, 2008

Kleiner Kaufhinweis: Drucker mit Kopierer, Scanner und eventuell auch Fax gesucht? Die Seite www.druckerchannel.de bietet eine gute Übersicht. Besonders interessant: Der Canon Pixma MP610 (bei amazon kaufen), der allerdings von einem weniger interessanten Nachfolgemodell abgelöst wurde und das HP OfficeJet Pro L7590 (bei amazon.de kaufen), der gerade für den Bürobetrieb überzeugt, sieht man von dem schlechten Treiber ab.
Eine kurze Batterie-Empfehlung. Die meisten Akkus verlieren ihre Ladung mit der Zeit, auch wenn sie nicht eingesetzt werden. Aber nicht alle, für Details siehe de.wikipedia.org: Akkus mit geringer Selbstentladung. Akkus, die sich kaum entladen und lange eine recht hohe Spannung halten sind besonders gut für Fernbedienungen, Foto-Blitzgeräte und so weiter geeignet. Besonders bekannte Vertreter sind die eneloops der Firma Sanyo.
Das Foto zeigt eine wiederaufladbare AA Batterie, farblich mit einem Klebestreifen markiert

Eine wiederaufladbare AA Batterie, farblich mit einem Klebestreifen markiert

Das 4er-Set kostet gut 10 Euro. Teuer sind gute Ladegeräte. Schlechte Ladegeräte sind oft langsam und auch mit der Zeit auch teuer, weil sie die Akkus überhitzen und dadurch beschädigen. Bei Conrad Electronic zahlt man 60 Euro, bei heavyweather gar 80 Euro. Einen Blick wert ist auch die Website www.accu-select.eu von Friedrich Mössinger aus Landsberg. Neben einem Webdesign, dass einen gedanklich zurück in die Informatik AG in der Schule versetzt, bietet die Seite viele Hintergrundinformationen und Tests. Im Shop gibt es eneloops für etwa 3.50 Euro pro Stück, die zunächst gemessen und dann in Sets gleicher Kapazität zusammengestellt und farblich markiert werden (siehe Foto). Ich nutze seit Jahren das sehr einfache, aber gute und sichere Ladegerät AT1n (35 Euro). Mit Platz für 8 Zellen ist das AT8 schneller, kostet aber auch 65 Euro. Gleich kaufen (Offenlegung: es handelt sich um affiliate Links): amazon: Sanyo eneloop Batterien AA Mignon 8er Pack